iOS 6 verändert die Welt (zumindest auf den Karten)

Apple hat die Straßen bereits auf den Stand nach dem 21.12. angepasst. 😉

Die Kartografen bei Apple bekommen offenbar nicht genug Geld oder hatten nicht ausreichend Zeit, sich die Welt anzusehen. Oder Apple hat einfach nur so riesigen Mist gebaut. 😀

Berlin liegt jetzt in der Antarktis, ganze Straßen wurden zu Achterbahnen und die Freiheitsstatue ist verschwunden – nur der Schatten ist noch da. Chic ist die 3D-Ansicht in Apples Karten, aber leider sind sie zum Teil wenig realitätsnah. Focus Online hat dazu eine Galerie zusammengestellt, bei „The Amazing iOS 6 Maps“ findet man einen ganzen Blog mit den „fantastischen“ neuen Kartenmaterialien.

Auch in den normalen Karten hat Apple verglichen mit Google Maps deutlich an Details gespart, Läden und andere Einrichtungen sollen an falsche Stellen gerutscht sein, in Schweden wurde eine ganze Stadt vergessen.

Ohne weitere Worte: Liebe Apple-Entwickler, ihr macht irgendwas falsch. Aber immerhin wird sich nun niemand mit Apple um die Karten streiten. 😀

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Lustig, Software abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s