Keine Cola für Bolivien – Weltverbessern für Anfänger

Politiker sind an sich keine bösen Menschen: Wenn sie gerade keine Steuern erhöhen und kein Land in die Pleite treiben, versuchen sie tatsächlich, die Welt zu verbessern – oder sie versuchen, es zu versuchen.

Am 21. Dezember wird die Welt untergehen. Das sagt Facebook. Die Maya sind allerdings der Meinung, dass eine neue Epoche anbricht, die alles verbessern wird. Wenn denn alles gut geht.

Da hat der Außenminister Boliviens, das ist Herr David Choquehuanca, nämlich einige Bedenken, denn ihm zufolge wird dieser Tag tatsächlich der Beginn einer Zeit ohne Kapitalismus sein (natürlich, die Maya haben den Kommunismus prophezeit, klingt logisch), er müsse aber auch „das Ende von Coca-Cola sein“. Klingt komisch, aber das Getränk ziert sich mit dem Namen der dort gesegneten Kakaopflanze, weshalb sich bereits Bauern beklagt hatten, damals allerdings erfolglos.

Was sich anhört wie ein Aprilscherz, ist tatsächlich eine der Weltverbesserungen eines Politikers. Was klingt wie ein unwichtiger Fakt ist für Coca-Cola allerdings ein unschöner weißer Fleck in der Belieferungskarte. Dabei hatte der Konzern doch gerade einen solchen entfernt (ja, in Myanmar gibt es jetzt Coke…) und somit ebenfalls die Welt verbessert.

Aber warten wir erst einmal ab, ob Coca-Cola nun tatsächlich verboten wird. Mir stellt sich dabei gerade die Frage, wie es in Bolivien mit Pepsi aussieht…
Während wir warten, wäre noch eine weitere Weltverbesserung erwähnenswert: Der Button, der ab dem 1. August auf allen Internetseiten zu finden sein muss, damit etwas verkauft werden darf. Danke für die Bemühungen, liebes Deutschland, vielleicht kann Choquehuanca von den deutschen Politikern noch etwas lernen? 😉

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s