Flaggen während der EM – sonst aber auch nicht?!

Es ist ein heikles Thema und es tritt immer auf, wenn deutsche Flaggen überall zu sehen sind: Deutsche Flaggen symbolisieren ein Nationalgefühl. Das ist selbstverständlich auch Sinn der Sache. Leider gibt es manche Menschen, die Nationalgefühl bzw. meinetwegen auch Patriotismus, der in einer gewissen Form in jeder EM und WM zu finden ist, mit Nationalsozialismus verwechseln. Aber das ist falsch!

Kann man einfach unkommentiert lassen… Lächerliches Halbwissen.

Nach einem Blick auf das Bild links (vergrößern per Klick) kann man wohl sagen, dass man sich in diesem Land offensichtlich schon unbeliebt macht, wenn man die deutsche Flagge an sein Auto bastelt. Nur, weil Deutschland eine tragische Geschichte hat dürfen die jetzigen Einwohner nicht hinter ihrem Land stehen? Schauen wir mal in die USA: Dort starben dutzende Menschen im Irak und in Afghanistan. Dennoch sieht man überall Flaggen – niemand schämt sich.

Ich denke, es ist jedem klar, dass die deutsche Flagge nicht für eine Fußballmannschaft steht, sondern für Deutschland bzw. deutsche Identität. Aber ist nicht genau das der Grund dafür, dass wir in der EM für Deutschland sind? Es gibt sie also doch, unsere deutsche Identität. Sie lebt klammheimlich und wird so gut es geht verschwiegen – bis zu den Welt- oder Europameisterschaften. Dort darf man, ohne schief angeschaut zu werden, mit einer Deutschlandflagge umherlaufen… Immerhin!

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Ideen und Gedanken, Politik, Sport abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Flaggen während der EM – sonst aber auch nicht?!

  1. Rüdiger Haungs schreibt:

    Schon traurig was in Deutschland so passiert ! Jeder darf auf sein Land stolz sein , egal was für eine Vorgeschichte es hat ! Das Beispiel mit den Amis ist mit dem Irak-Krieg noch nicht fertig ! Da gibt es ja noch mehr ! Und die Juden sind doch auch nicht viel besser im Gazastreifen ! Aber da sagt keiner was dagegen ! Komisch das ALLE denken wir müssten Duckmäuser spielen und dürfen nix sagen ! Und es wird noch schlimmer werden !!! Ich bin kein Nazi aber ich bin STOLZ ein Deutscher zu sein und in Deutschland zu leben !

  2. Morten schreibt:

    Es ist unfassbar.
    Es tut wirklich dem deutschen Herze weh, wenn so etwas passiert!
    Zugegeben: Die deutsche Geschichte ist nicht die Beste.
    Aber haben wir nicht trotzdem nach so langer Zeit „Kleinlautsein“ und Zurückhaltung ein wenig Anrecht auf Stolz, auf Patriotismus verdient?
    Deutschland hat viel erreicht. Es gibt genug Gründe, hinauszugehen und ganz laut zu rufen: „Ich bin deutsch und stolz darauf!“
    In Frankreich und in den USA feiern die Menschen wie sonst was, wenn ein Präsident gewählt wird und man kann wirklich von Ausnahmezuständen reden und uns wird eine kleine Fahne am Auto als zu viel des Guten aberkannt. Ein schlechter Witz – ein verdammt schlechter, nicht lustiger Witz.
    Es wird wirklich Zeit für ein neues Bewusstsein der Deutschen: Mehr „Auf-die-eigene-Schulter-klopfen“, mehr „Wir-sind-gar-nicht-so-übel“ (Siehe Umfrage: http://www.ntv.de) und mehr Vertrauen in das Nationalgefühl. Denn wir können die EM gewinnen, wenn wir solche (dummen) Typen mit unseren Jubelrufen an die Nationalelf übertönen!

  3. Wacek schreibt:

    ich lebe seit 25 Jahren in Deutschland. Der fehlende (bzw. unterdrückte) Nationalstolz ist mir als eine der ersten Eigenschaften der „Einhmischen“ aufgefallen. Danach kommt lange nichts, dann etwas Neid (angeblich Volkskrankheit Nr. 1 in DE), und Angst vor Demos und Aufständen.
    Ich arbeite in Düsseldorf, unweit des Landtages. Davor wird (un)regelmäßig demonstriert. Die meisten dort stattfindenden Demos werden von in Deutschland lebenden Flüchtlingen (Kriegsflüchtlinge, politisch Verfolgte, usw.) organisiert, um auf die Missstände in ihrer Heimat hinzuweisen. Deutsche Demos? fast Nullanzeige…
    Und jetzt auch noch sowas!
    Das ist ja nicht einmal gefährliches „Halbwissen“! Das ist schon Dummheit!
    Was kommt als Nächstes? Werden alle deutschen Autos beschädigt? Oder nur die in schwarz, rot oder gold/gelb?

    • Maik schreibt:

      Interessante Frage, wie das weitergeht. Das Schlimme ist ja, dass sich in Deutschland kein Nationalgefühl, sondern eine Abneigung gegen Menschen mit Nationalgefühl bildet.

      • nomadenseele schreibt:

        Das Schlimme ist ja, dass sich in Deutschland kein Nationalgefühl, sondern eine Abneigung gegen Menschen mit Nationalgefühl bildet.
        _____

        Bei solchen Aktionen bildet sich bei mir eher eine Abneigung gegen Leute ohne Patriotismus heraus,als alles andere., Für solche Leute kann man sich einfach nur fremdschämen.

        Ich finde es auch schade, dass am Nationalfeiertag nicht wie in anderen Ländern die Rathäuser ect. beflaggt werden.

      • nomadenseele schreibt:

        Der Nachbar meiner Eltern hatte sich übrings mal aufgeregt, weil die Kinder während der WM die Deutschlandfahne aufs Gesicht gemalt wurde. Wenn er das mir gegenüber geäußert hätte, hätte ich ihn gefragt, warum er nicht einfach auswandert, wenn ihm das Land nicht passt.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s