Von Greenpeace-Experten und Atomstrom

Seit der schrecklichen Katastrophe in Fukushima kannten die Nachrichten zunächst nur noch ein Thema: die Katastrophe. Das finde ich allerdings in Ordnung, denn darüber muss berichtet werden und die Folgen des Tsunamis waren wirklich verheerend, gerade betreffend der Reaktoren.

Dass aber plötzlich Greenpeace-Aktivisten bei n24 als Atom-Experten auftauchen, finde ich nicht mehr in Ordnung. Ich konnte mit dem Wort jetzt nicht mehr machen als es zu unterstreichen und fett zu schreiben, aber das sind nun einmal Gegner, und keine Experten! Natürlich muss dich Sicherheitszone vergrößert werden, aber um das zu merken, muss ich kein selbst ernannter Experte sein.

Mittlerweile ist auch in Deutschland wieder klar geworden, dass Atomkraftwerke gefährlich sind. Besonders bei Erdbeben und riesigen Flutwellen, wie wir sie in Deutschland bisher schon so oft hatten. 😉 Die Reaktoren laufen jahrelang und es stört kaum jemanden, Hauptsache, es kommt Strom aus der Steckdose. Dann werden die Reaktoren in Japan beschädigt, unter Bedingungen, die es in Deutschland (in den nächsten 100?) Jahren nie geben wird, und plötzlich sind alle wieder gegen Atomkraftwerke.

Der bayrische Wirtschaftsminister sprach mir aus der Seele:

Diese Ursache eines atomaren Störfalls scheidet für Deutschland aus.

Martin Zeil (FDP) – Bayrischer Wirtschaftsminister

Die Entsorgung des Atommülls war zwar schon immer ein Problem, Atomkraftwerke haben auch schon immer zwangsweise etwas gestrahlt, aber in Deutschland wohl erst seit zwei Wochen. Nach gescheiterten Landtagswahlen befürworten einige Politiker den Atomausstieg plötzlich sogar sehr. Komisch!

Es braucht mir außerdem niemand erzählen, dass wir ganz ohne die Reaktoren bzw. ohne die bereits abgeschalteten auskommen würden. Gehen würde das bestimmt irgendwie, aber dann bitte nicht über steigende Preise und Stromausfälle beschweren, meine Herren! Wir haben hier in Deutschland doch außerdem ganz andere Sicherheitsregelungen für Atomkraftwerke und – wie gesagt – keine Erdbeben. Solange hier kein Flugzeug in einen Reaktor fliegt ist alles super!

Abschließend: Ich habe lieber Atomstrom als teuren Strom. Atomenergie ist (abgesehen von der Strahlung) eine sehr saubere Energie, das darf man nicht vergessen. Und sie ist günstig.

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Ideen und Gedanken, Politik, Sonstiges, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Von Greenpeace-Experten und Atomstrom

  1. Pingback: Und der Strom fließt nochimmer! | Web der Wunder

  2. Horst_K schreibt:

    Ja, Atomstrom ist umweltfreundlich, wenn man den ganzen Müll nicht betrachtet.
    ABER LEIDER MUSS man die Entsorgung ebenfalls in die Umweltbilanz mit einfließen lassen. Was bringt mir jetzt günstiger Strom, wenn die nachfolgenden Generationen (vielleicht auch irgendwann erst) unter unseren Hinterlassenschaften zu leiden haben. Wo soll der ganze Sch… denn hin? Sollen wir es so machen, wie man es von den Russen denkt bzw. erwartet? Einfach im Meer versenken und gut ist. Aus den Augen aus dem Sinn? Das kann und darf nicht die Lösung sein!

    Ich sehe die Entwicklung der Kernenergie genauso kritisch wie Herr Prof. Lesch in seinem Nachwort zur Sendung Abenteuer Forschung (vom 16.03.) gesagt hat: Die Menschheit ist momentan einfach noch nicht reif genug für die Kernenergie! Und stimme ihm dabei vollkommen zu!

    Der gesamte Beitrag ist hier zu finden.

    Erst wenn es eine vernünftige Lösung für die Entsorgung des radioaktiven Mülls gibt, dann würde ich von sauberer Energie sprechen. Vorher nicht! Deswegen bin ich auch für den schnellen ABER geregelten Ausstieg aus der Kernenergie.

    • Toussaint Pötschke schreibt:

      kühlt die Brennstäbe mit Trockeneis das hinterläßt keinerlei Wasserrückstand und hat 80 grad kühlung

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s