Alle Bilder berechnen – Ein fantastischer Gedanke

Heute möchte ich einmal etwas schreiben, das mir schon seit längerem durch den Kopf geht. Lediglich fehlte mir bisher die Zeit, es in Worte zu fassen und der Welt mitzuteilen. 😉

Ein Bild besteht am Computer aus Pixeln, von denen jeder (ich gehe von einem 24-Bit-Bitmap aus) 256³, also 16777216 verschiedene Farben haben kann. Gehen wir von einem Bild aus, das 320 Pixel breit und 240 Pixel hoch ist, also von einem ziemlich kleinen Bild, dann gibt es 76800 Pixel, die jeweils 16777216 verschiedene Farben haben können. Es gibt also „nur“ 76800 hoch 16777216 verschiedene Bilder mit der Auflösung 320*240.

Allerdings sind dabei eben nur 24-Bit-Bilder bedacht, wie ich ja bereits sagte. Trotzdem ist klar, dass man, falls man jedes dieser Bilder berechnen würde (es ist eine so hohe Anzahl an Bildern, die so viele Stellen hat, dass der beste Computer der Welt wahrscheinlich mehrere tausend Jahre dazu benötigen würde), wirklich ein Bild von allem hätte. Man wäre lediglich auf die Größe beschränkt. Aber das könnte man ja umgehen, indem man einfach ein größeres Format nimmt und alle Möglichkeiten berechnet.

Und nun überlegt einmal, was alles auf den Bildern wäre, die man übrigens gar nicht alle speichern könnte, nicht einmal als JPEG mit 0% Qualität und gezippt. Es wären ja wirklich Bilder von allem dabei! Von mir, von mir und dem, der das hier liest zusammen. Bildschirmfotos von Spielen, die es nicht gibt. Unglaubliche Autos, Häuser, Wesen und eben einfach alles, was sich auf der jeweiligen Bildgröße mit 24 Bit darstellen lässt.

Ich finde diesen Gedanken wirklich sehr fantastisch. Das geniale ist ja, dass es unglaublich einfach ist, ein Programm zu schreiben, das einem alle diese Bilder berechnet. Ich habe es sogar schon geschrieben. Allerdings bereitet die Berechnung Probleme. Neulich hatte ich es drei Stunden am Laufen und es hat (natürlich) kein Bild erzeugt, mit dem man etwas anfangen konnte. Praktisch ist das ganze also unmöglich, da allein das Speichern riesige Probleme bereitet, ganz zu schweigen von der bereits erwähnten langen Rechendauer.

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Ideen und Gedanken abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s