Das kleinste Dorf Deutschlands?

Heute mal wieder ein Artikel mit Wissen, das man eigentlich nicht benötigt. Aber irgendwie hat es doch etwas, wenn man solche Dinge auch weiß. 😉 Es geht um das kleinste Dorf Deutschlands: Wiedenborstel.

Das ehemalige Gut, das irgendwann zur Gemeinde erklärt wurde, hat laut Statistik genau fünf Einwohner: vier Frauen und einen Mann. Interessant ist, dass es trotzdem einen Bürgermeister gibt. (Warum sollte es auch keinen geben?) Jedenfalls… eigentlich wunderbar, oder? Da kann wirklich jeder mitreden! 🙂

Aber die geringe Einwohnerzahl des Dorfes stört die Wiedenborsteler weniger. Viel mehr ist es der Fehler in der Statistik, denn eigentlich gibt es drei Kinder, einen Jugendlichen und 11 Erwachsene. Allerdings hat sich der Fehler bis heute gehalten, was sich auch in der Kasse der Gemeinde wiederspiegelt.

Wir sehen also, dass Statistiken nicht nur gefälscht sein können, sondern auch fälschen können. Vielleicht merkt ja irgendwann mal jemand, dass dort doch mehr wohnen. Falls Wiedenborstel bis dahin noch nicht in eine größere Gemeinde eingemeindet wird.

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s