Die drei größten Deutschland-Irrtümer

Der Tag der Einheit ist zwar schon etwas her, aber trotzdem wollen wir jetzt mal ein paar Irrtümer aufdecken, die in einigen Köpfen immer noch kreisen. Teilweise ist es wirklich interessant, was manche Leute so über Deutschland wissen oder zu wissen glauben.

  1. Es gibt in Deutschland kein Gesetz gegen die Hortung von Kleingeld bzw. Cent-Münzen. Auch, wenn dies in vielen Fakten-Sammlungen behauptet wird.
  2. Das meiste Bier wird nicht in München gebraut, sondern in Dortmund. Jedes Jahr werden dort rund sechs Millionen Hektoliter Bier gebraut, verglichen mit 5,5 Millionen Hektolitern in München.
  3. Der Großteil des deutschen Goldschatzes befindet sich nicht in Frankfurt bei der Bundesbank, wo nur geschätzte zwei Prozent der heimischen Goldreserven lagern. Die meisten Reserven liegen im Keller der Federal Reserve Bank of New York. Einmalig: Keine andere bedeutende Industrienation lagert Gold in so großem Umfang im Ausland!
Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s