Kritik: Meinungsfreiheit

Falls es manchen von euch nicht aufgefallen ist, Lehrer sind ab einem bestimmten Alter Beamte und auch wie andere Beamte dürfen sie dann nicht mehr streiken. Was ich nicht so ganz richtig finde. Arbeiter dürfen nur weil sie ein bestimmtes Alter erreicht haben oder einen „Beamtenjob“ haben, nicht mehr ihrer Meinung verteidigen.

Da in Deutschland eine Meinungsfreiheit herrscht, dürfen wir sagen was wir wollen. (Deswegen ist auch noch die NPD da) Aber da gibt es auch wieder einen Haken: Wenn man z.B. einem Lehrer sagen würde, er mache seinen Unterricht schlecht, hat das natürlich Konsequenzen. Ist ja an sich auch nicht falsch, aber wo bleibt hier die Meinungsfreiheit ? Ich finde es wichtig, dass in einer funktionierenden Demokratie auch eine grundsätzliche Meinungs- und Pressefreiheit gelten muss. Also wenn schon rechts- und linksextreme Parteien bestehen dürfen, dann will ich auch meine Meinung öffentlich, friedlich und ohne Konsequenzen preisgeben dürfen, ich denke, dass ist mein gutes Recht als deutscher Staatsbürger. Genauso wie Mike in den Comments geschrieben hat, ich rege mich zu sehr auf (so hab ich es zu mindestens verstanden), darf ich sagen, Frau Merkel sei nicht ganz richtig ohne dass die mich gleich verhaften. Man sollte natürlich berücksichtigen, dass Deutschland nicht die Spitze des Eisberges ist, eher der Grund, dass andere Länder wie Kuba viel schlechter mit der Meinungs- und Pressefreiheit dran sind. Man hat es ja selbst zu den Olympischen Spielen gesehen, große Reiche wie China wollen nichts Schlechtes zeigen, damit als ja gutes Chinesisches Land wirkt. Trotz alle dem hat sich in Deutschland seit der Nachkriegszeit nicht viel verändert.

Ich wollte nur mal gesagt haben, dass alle das Recht und das Priveleg haben seine Meinungsfreiheit zu nutzen. Und das kann keine alte Dame im roten Kostüm verbieten.

Advertisements

Über Morten

Vom Mir gibt es wissenschaftliche Artikel, die uns begeistern. Mit meiner kompetenten Freakigkeit werde ich uns so manche interessante Dinge erläutern.
Dieser Beitrag wurde unter Ideen und Gedanken, Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kritik: Meinungsfreiheit

  1. Michael schreibt:

    Man darf seine Meinung frei äußen, wenn man anschließend in der Lage ist die Konsequenzen zu tragen. Was auch den wirtschaftlichen Ruin bedeuten kann.
    Also: Meinungsfreiheit nur für die die es sich in jeder Hinsicht leisten können. Politische Verfolgung ist ja nicht alles, Zivilrechtlich haben wir da noch viel Aufholebedarf bis zur wirklichen Meinungsfreiheit.
    http://nachtsallein.wordpress.com/2011/01/30/grundgesetz-fur-den-arsch/

  2. Anonym schreibt:

    Is there any information about this subject in other languages?

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s