Autorun-Funktion mit einem USB-Stick

Heute hatte ich dann mal vorgehabt, meinem USB-Stick ein schöneres Aussehen und eine bessere Benutzbarkeit zu verleihen.
Also schrieb ich mir eine kleine autorun.inf-Datei, mit folgenden Inhalt:

[autorun]
icon=i.ico
Label=USB-Stick von Maik
action=Portable Programme anzeigen
open=explorer Programme\Portable Programme\Verzeichnis

Dieser Dialog wird mit dieser autorun.inf angezeigt.Das funktionierte auch soweit. Mir wurde dann, wenn ich den Stick einsteckte, das Fenster (siehe links) angezeigt. Allerdings wollte ich auch noch ein Rechtsklick-Menü, das erscheinen sollte, wenn ich im Arbeitsplatz auf den Stick rechtsklicke.

Dort wollte ich, dass ich für jedes meiner portablen Programme eine Option habe. Ich habe dann auf einer alten Spiel-CD auch noch eine solche Autorun-Datei gefunden, aus der ich dann abschreiben konnte.

[autorun]
shell\dexpot=Dexpot 1.4 starten
shell\dexpot\command=Programme\Portable Programme\Dexpot\dexpot.exe

Der Kontextmenü-Eintrag wurde richtig angezeigt, Dexpot startete aber nicht, da kam immer eine Fehlermeldung, dass Laufwerk E: den Zugriff verweigern würde. Ich habe es mit einem anderen Programm getesten, es hat gestartet. Also muss es wohl an Dexpot liegen. 😦

Am Ende bin ich dann wieder auf meine zuerst vorgestellte Methode umgestiegen. Außerdem habe ich beschlossen, mal ein Tool zu programmieren, womit man dieses Kontextmenü ganz einfach erstellen kann und auch per Mausklick auf den Stick oder die CD ziehen kann. Eine erste Version habe ich schon fertiggestellt. Weitere Infos zum Contexter hier.

Anmerkung: Ein direkter Autostart funktioniert über die normale autorun.inf mit USB-Sticks leider nicht. Dazu braucht man extra Programme, die man dann aber auf jeden PC, an den man den Stick ansteckt, installieren muss, damit die Autorun-Funktion geht.

Edit (07.06.09): Ich habe die Seite mit dem Contexter verworfen, weil es sich kaum jemand heruntergeladen hat, weil es dafür bessere Programme gibt und weil ich es nicht mehr weiter entwickle.

Advertisements

Über lemaik

Ich bin Gründer von "Web der Wunder" und interessiere mich sehr für die Informatik. Ich schreibe eigene Programme, die ich dann zum Teil auf meiner Homepage veröffentliche und programmiere Internetseiten. Außerdem mag ich Tischtennis und das Internet. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Computer, Hardware, Windows abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Autorun-Funktion mit einem USB-Stick

  1. Besucher schreibt:

    Hallo,

    ich das kleine Programm RUNick gefunden, das einem hilft beim Einstecken eines USB Sticks mehrere Programme zu starten. Es wird (wie oben das Verzeichnis) als ein Eintrag im AutoPlay Dialog hinzugefügt. Wenn man diesen Eintrag dann startet, werden die vorher eingestellten Programme und Dateien gestartet. In der Konfiguration kann man mit einem regulären Ausdruck bestimmen, auf welchen Computern welches Programm oder welche Datei gestartet werden soll. Außerdem kann man Variablen nutzen und so zum Beispiel auch immer den Ordner „Eigene Dateien“ vom Zielrechner öffnen lassen, auch wenn der an verschiedenen Stellen liegt. Vielleicht ist das Programm ja auch für jemand anderes interessant.

    Viele Grüße

    • Maik schreibt:

      Hallo, Besucher!
      Ja, das Programm klingt gut!
      Aber sieh‘ Dir mal meinen Contexter an (bei Maik’s Programme), mit dem kann man Kontextmenüs erstellen, wo man dann wählen kann, was man starten möchte. Aber die regulären Ausdrücke, sowas werde ich nicht realisieren können. Außerdem entwickle ich den Contexter nicht weiter, die Version 0.3 ist aber stabil!

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s